die Reptilien

Déieren

Reptilien - Gratis Online Bildwierderbuch

All Fotoen a Biller kënne gratis fir privat, net-kommerziell Zwecker benotzt ginn.
Als Enseignant kanns du dës och gratis an denger Klass benotzen.
Hëllef eis nei Biller ze kreéieren an dës gratis Websäit online ze halen andeems du en Don méchs - Merci!
en Don maachen

Passend Reptilien Biller

Reptilien Informatiounen a Links

  • Nach traditioneller Auffassung sind die Reptilien eine Klasse der Wirbeltiere am Übergang von den „niederen“ zu den „höheren“ Wirbeltieren .
  • Der Taxonname dient heute meist als informeller Sammelbegriff für Landwirbeltiere mit ähnlicher Morphologie und Physiologie .
  • In diesem Sinne werden aktuell 11.440 rezente Reptilienarten unterschieden.
  • Um diese Verhältnisse abzubilden, wird das bereits 1866 eingeführte und heute als Klade definierte Taxon Amniota genutzt, das alle rezenten Reptilien einschließlich der Säuger und Vögel sowie alle mittlerweile ausgestorbenen Nachfahren ihres letzten gemeinsamen Vorfahren einschließt.
  • Die 1864 eingeführten und heute ebenfalls als Klade definierten Sauropsida umfassen alle rezenten Reptilien einschließlich der Vögel sowie alle ausgestorbenen Formen, die näher mit den heutigen Reptilien und Vögeln verwandt sind als mit den Säugetieren.
  • Verschiedene Wissenschaftler versuchten sich ab Ende der 1980er Jahre an einer phylogenetischen Definition des Taxons Reptilia, um dieses wissenschaftlich weiter nutzbar zu machen.
  • Die wissenschaftliche Beschäftigung mit Reptilien fällt in das Gebiet der Herpetologie.
  • Das Wissen um ihre Pflege und Zucht in Terrarien bezeichnet man als Terraristik oder Terrarienkunde, die ein Teil der Vivaristik ist.